Wegen einer Baustelle auf der B42 startete der Rheinmarathon dieses Jahr bereits in Lorch. Der Wecker ging um 05.30 Uhr und nach kurzem Frühstück fuhren wir nach Niederheimbach und kreuzten den Rhein zum Start. Insgesamt stellten sich 15 Teilnehmer der alljährlichen sportlichen Herausforderung. Das Teilnehmerfeld verteilte sich schnell, trotzdem traf man auf dieser langen Strecke immer mal wieder den ein oder anderen Paddler wieder.  So paddelten wir bei strahlendem Sonnenschein und wenig Wind an der Burg Pfalzgrafenstein in Kaub, der Marksburg in Braubauch, der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz und dem Pegelturm in Neuwied vorbei. Klaus erreichte das Ziel in Unkel als erstes nach 7h. Das Hauptfeld folgte dann nach etwas über 8h. In Unkel wurden wir lecker beköstigt mit Würstchen und Steaks vom Grill und paddelten anschließend noch zurück nach Remagen. Erschöpft aber glücklich erreichten wir unser Bootshaus. Nach insgesamt 100 Tageskilometern wird heute jeder gut schlafen können.

 

Am Start in Lorch (08:30 Uhr)

 

Burg Pfalzgrafenstein (08:50 Uhr)

 

Marksburg (11:42 Uhr)

 

Festung Ehrenbreitstein (12:43 Uhr)

 

Pegelturm Neuwied (14:14 Uhr)

 

Am Ziel in Unkel (16:38 Uhr)

Written by Christian Zentis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.