Olympiasiegerin Ricarda Funk hat heute in ihrem ersten Verein (WSV Remagen) ihr erstes Boot signiert. Der Verein hatte das Sportgerät über Jahre sorgsam aufbewahrt. „Das gibt es wohl kaum ein weiteres Mal, dass ein Kinderboot so lange überlebt“, staunte Funk. Zumal das Boot bereits damals schon ein echter Oldi war. „Die Konstruktion aus dem Jahr 1981 wurde von den Ingenieuren besonders flach gestaltet, weshalb sich das Boot auch gut als Kinderboot eignete“, erklärte die gebürtige Rheinländerin. Mit ihrem Oldtimer gewann die damals 10-jährige 2002 ihre erste Deutsche Schülermeisterschaft im bayrischen Rosenheim für den Wassersportverein Remagen. 19 Jahre später – 2021 – holte sie (jetzt mit Top-Material) bei den Olympischen Spielen in Tokio die Goldmedaille im Kanuslalom und wurde im gleichen Jahr Weltmeisterin.

 

Ricarda mit ihrem ersten Boot

Written by Christian Zentis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.