Heute starteten wir früh morgens bei frostigen Temperaturen am Moselufer in Ediger-Eller und wanderten (mit zwei Paddel-Freunden aus Koblenz und Mainz) über den Klettersteig zum Gipfel des Calmont. Der Nebel nahm uns am Anfang etwas die Fernsicht, verzog sich aber im Laufe des Tages.  Wir meisterten die Trittleitern und kleinen Kletterpassagen und auch den letzten steilen Anstieg zum Gipfel (spätestens beim letzten Teilstück kamen wir ganz gut ins Schwitzen). Oben zauberten wir allerlei Leckereien aus unseren Rucksäcken und genossen bei der Mittagspause den Weitblick auf die Moselschleife weit unter uns. Anschließend ging es noch zum Aussichtspunkt „Vier-Seen-Blick“. Die Abzweigung „Todesangst“ (der Name schüchterte mich schon etwas ein, war aber halb so wild) bescherte uns noch einen weiteren tollen Aussichtspunkt. Dann stiegen wir nach Ediger-Eller ab und kehrten zum Abschluss noch in einem Restaurant in der Nähe ein.

 

Klettersteig

Klettersteig

 

Klettersteig

Klettersteig

 

Nebel

Nebel

 

Kurz vor dem Gipfel

Kurz vor dem Gipfel

 

Pause am Gipfel

Pause am Gipfel

 

Ausblick

Ausblick

 

Aussichtspunkt "Todesangst"

Aussichtspunkt „Todesangst“

 

Blick zurück auf den Aussichtspunkt

Blick zurück auf den Aussichtspunkt

 

Abstieg nach Ediger-Eller

Abstieg nach Ediger-Eller

Written by Christian Zentis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.